Mehrere Bilder verkleinern und exportieren in Lightroom

Wer eine öffentliche Seite betreibt, ob eine eigene Homepage oder in einem sozialen Netzwerk, wird seine Bilder verkleinern wollen um die beim Upload schneller hochladen zu können. Anfangs habe ich persönlich Bilder immer einzeln geöffnet, das Bild verkleinert und dann gespeichert. 

Das Problem bei der Methode: Es dauert eine gefühlte Ewigkeit und ich speicherte es gerne mal aus Versehen genau an dem Platz, in der meine Original-Datei steht. So habe ich diese Datei immer überschrieben, unter dem selben Datei-Namen und habe somit meine originale Datei verloren. So wurde schnell mal aus 12 Megapixel nur noch 4, unwiderruflich verloren. 

Ich bin mir sicher, der eine oder andere wird bereits ähnliche Probleme bemerkt haben, deshalb möchte ich dir in diesem Beitrag heute erzählen, wie ich das mache.


Mein verwendetes Programm

Das Programm das ich nutze und von dem ich sehr begeistert bin? Lightroom von Adobe. Neben der Entwicklung der Bilder, kann ich dort meine Bilder vernünftig managen, ohne jemals Gefahr zu laufen die Originale zu überschreiben.

Bekanntlicherweise gibt es in Lightroom ja sogenannte Presets in der Entwicklung, mit denen man einen ganz speziellen Look speichern könnt, um diesen 1 zu 1 immer wieder so anwenden zu können und Zeit zu sparen. Solche Presets sind ebenfalls beim Exportieren der Bilder anwendbar. 

Mehrere Bilder auswählen

Beim ersten Anwenden, wählst du deine gewünschten Bilder aus, indem du die STRG-Taste gedrückt hälst und dann die Bilder nach und nach auswählst. Willst du eine ganze Reihe auswählen, kannst du das erste Bild der Reihe auswählen, die SHIFT-Taste gedrückt halten und dann das letzte Bild der Reihe auswählen und ihr bekommt alle Bilder in die Auswahl. Das Exportieren klappt natürlich auch mit einzelnen Bilder.

Die Bilder verkleinern, anpassen & exportieren

Im Anschluss klickst du links nun noch auf den „Exportieren“ Button. Dort öffnet sich dir nun ein neuer Dialog. Hier kannst du zwischen den verschiedenen Optionen wählen. Du wählst deinen Ordner in den du deine Bilder explortieren möchtest, wählst ob du deine Bilder umbenennen oder auch verkleinern möchtest. 

Bei der Verkleinerung hast du im Dropdown ebenfalls die Möglichkeit, immer die Längste Kante auf eine bestimmte Größe zu ändern. Vorteilhaft, wenn es Bilder im Quer- und Hochformat gemischt in der Auswahl befinden. Bei dieser Option wird immer die längste Seite des Bildes erkannt und so auf die gewünschte Größe verändert. Proportional verändert sich die andere Seite natürlich ebenfalls mit, ohne dass es lediglich verzerrt wird.

Export-Einstellungen als Vorgabe speichern

Möchtest du dir diese Vorgabe nun speichern, Einfach nur links auf den „Hinzufügen“-Button klicken, einen aussagekräftigen Namen wählen und „Erstellen“. Durch das Speichern dieser Vorgabe, kannst du beim nächsten mal genau die selben Einstellungen per 1-Click erhalten. 

Willst du das ganze nun exportieren, klickst du unten rechts nur noch auf den Exportieren-Button um den Export-Vorgang zu beginnen. Je nach Rechnerleistung kann dies einige Zeit beanspruchen. 

Du siehst also, dass es ziemlich leicht und schnell sein kann, mehrere Bilder gleichzeitig in der Bildgröße zu verändern und zu exportieren.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.