Lightroom Plugin zum direkten Exportieren zu Instagram

Es gibt ein „neues“ Plugin da draußen für Lightroom, mit dem du bequem, direkt von Lightroom aus in Instagram posten kannst. Das LR/Instagram kannst du dir kostenlos von der Homepage von https://www.lrinstagram.com/ runterladen und anschließend in deinem Lightroom installieren. Dieses Plugin ist kinderleicht zu bedienen und bietet eine extrem zeitsparende Methode für dich auf Instagram zu posten. Kein Exportieren des Bildes in einen anderen Ordner, auf dein Handy, Hochladen wieder auf Instagram, erneut beschriften und und.. Das wird dir dank diesem Plugin alles abgenommen, wenn du mit Lightroom arbeitest.

Dieses Hammer Plugin muss ich dir unbedingt einmal vorstellen, weil es, ich wiederhole mich, einfach HAMMER ist! Kleiner Hinweis: Das ist kein gesponsorter Beitrag. Ich empfehle dieses Plugin, weil es mich einfach überzeugt hat und es absolut verdient hat, öfters mal erwähnt zu werden. Ich bin übrigens nicht der Erste der es empfiehlt. Das Plugin wurde bereits erwähnt von bspw. Calvin Hollywood, Kristof oder auch …

Im Anschluss erzähle ich dir auch direkt noch, wie du es installierst und nutzen kannst.

Was ist LR/Instagram

Mit dem LR/Instagram Plugin postest du deine Bilder direkt in Instagram, ohne auf dein Smartphone wechseln zu müssen. Nach der Installation und Einrichtung des Plugins, kannst du in diesem Bereich deine Bilder reinziehen, die du auf Instagram veröffentlichen möchtest und per 1Click postest du diese Bilder dort dann direkt. Im Beschriftungs-Feld von Lightroom legst du einfach nur deine Beschreibung an, wie du es sonst über die App tun würdest, evtl. mit Hashtags zum Schluss usw. Per Veröffentlichen-Button werden dort dann deine Bilder direkt, in das ausgewählte Profil hochgeladen.

Von Lightroom zu Instagram posten dank PluginIn den Einstellungen des Plugins kannst du dir für jedes Profil sogar ein eigenes Upload-Limit setzen. Standardmäßig ist dies auf 5 Bilder gelegt. Wenn du also 6 Bilder bereits vorbereitet hast, in den Ordner geschoben hast, für deine geplanten Veröffentlichungen werden dabei nur deine 5 letzten Bilder auf Instagram hochgeladen. Diesen empfehle ich generell eher gering zu halten, da auf Instagram niemand Spammer mag. Ich entfolge gerne mal Leuten, die auf meiner Timeline über 5 Plätze hintereinander besetzen. Vor allem wenn es sogar noch das gleiche Motiv ist, nur aus verschiedenen Blickwinkeln.

Du kannst dir sogar mehrere Profile anlegen, wenn du denn mehrere Instagram-Profile angelegt hast. Ist übrigens sehr empfehlenswert, wenn du mehrere Thematiken behandelst, die dich selbst interessieren. Ich hab zum Beispiel aktuell 3 Accounts. Einen für Natur/Landschaftsbilder, einen für Portrait Bilder und einen weiteren für reinen „Unsinn“. Für das Profil mit dem Mischmasch Unsinn lege ich nicht extra ein Profil bei Lightroom an, da dort bei mir nur das spontane landet, was mir aktuell durch den Kopf geht oder ich unbedingt posten will.

Hier kannst du das Plugin herunterladen

Das Plugin bekommst du direkt auf der Homepage von den Entwicklern, auf https://www.lrinstagram.com/. Dort erhälst du alle möglichen weiteren Informationen zum Plugin, dort werden Häufig gestellte Fragen beantwortet und im Download-Bereich kannst du dir dieses Plugin kostenlos herunterladen.

Wie du das Plugin installierst

Nachdem du dir das Plugin heruntergeladen hast, musst du hier den Ordner erst einmal entpacken. Du öffnest die soeben heruntergeladene ZIP-Datei und ziehst dir den Ordner „LRInstagram.lrplugin“ bspw. auf deinen Desktop.

Anschließend öffnest du dein Lightroom und navigierst hier zu Datei -> Zusatzmodul Manager. Hier klickst du links unten auf den Button „Hinzufügen“ und klickst deinen Ordner, den du eben entpackt hast an und wählst „Ordner auswählen“. Das Plugin ist nun installiert. Hier kannst du dann später auch noch dieses Plugin registrieren, wenn du davon überzeugt bist und dir eine „Spende“ von 10€ an die Entwickler wert ist. Das ist freiwillig, aber das finanziert dieses Plugin und sichert, dass es diesen Dienst auch noch in naher Zukunft weiterhin gibt.

Das Fenster kann geschlossen werden und wir wandern zurück zur Bilbiothek. Links sehen wir den Reiter „Veröffentlichungsdienste“. Dieser wird mit einem Klick aufgeklappt und unten sollte jetzt der Dienst „LR/Instagram“ stehen. Daneben siehst du einen Link, der sich „Einrichten…“ nennt. Diesen anklicken und es öffnet sich ein neues Fenster in dem du deine Instagram Accounts nun anlegen und verifizieren kannst. Ich gehe jetzt nur auf die Option ein, wie du dein Profil hier veribndest. Die weiteren machbaren Optionen kannst du dir danach in Ruhe noch anschauen.

Unter Instagram Login gibst du deinen Benutzer und dein Passwort ein und bestätigst das mit „Login“. Es wird verbunden und anschließend ist dein Profil mit dem Dienst verbunden. Anschließend den Button „Speichern“ nutzen, damit sich dies auch gemerkt wird. Nun kannst du loslegen, deine Bilder direkt von Lightroom auf Instagram zu posten.

So funktioniert das Posten von Lightroom zu Instagram

Wenn du nun dein(e) Bild(er) fertig bearbeitet hast und zufrieden bist, ziehst du dieses Bild nun anschließend auf den Veröffentlichungsdienst, in das entsprechende Profil. Hier landen deine Bilder nun erstmal, die du planst auf Instagram zu veröffentlichen.

Wenn du nun deine Bildunterschrift bearbeitet hast, sofern es eine haben soll, mit Angabe von passenden Hashtags, kannst du deine Bilder nun veröffentlichen und direkt von Lightroom zu Instagram senden. Mit dem Button „Veröffentlichen“ werden deine Bilder nun, die sich noch im Bereich „zu veröffentliche neue Fotos“ befinden, der Reihe nach auf Instagram hochgeladen.

Anschließend, bleiben diese Fotos auch weiterhin dort, aber unter dem Titel „Veröffentlichte Fotos“. Hier siehst du dann alle Bilder noch einmal, die du über diesen Dienst dort hochgeladen hast.

Ich hoffe, dass dich dieser Beitrag weitergebracht und du damit DAS Ding gefunden hast, wonach du immer gesucht hast. Wenn du noch offene Fragen haben solltest, die dieser Beitrag oder die Homepage von LR/Instagram nicht beantworten konnte, dann scheue dich nicht, mir einfach mal ne Nachricht dazu zu hinterlassen. Gerne kannst du hierunter auch direkt einen Kommentar lassen. Unter meiner Kontakt-Seite findest du alle Informationen wie du mich erreichen kannst. 🙂

Ansonsten wünsche ich dir noch einen wunderschönen Tag und hoffe, dass du mit diesem Plugin genau so viel Freude hast, wie ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.